| by



Wie du dich bestens auf ein Vortanzen vorbereitest

 

Aufnahmeprüfungen und Vortanzen sind für jeden Tänzer eine große Herausforderung. Sie können entmutigend sein und die Nerven belasten. Wir von Dance Move möchten dir deshalb dabei helfen, bei einem Vortanzen nicht nur mit unserer Kollektion gut auszusehen, sondern auch mental und physisch bestens auf die Herausforderung vorbereitet zu sein.

 

Daher haben wir in diesem Artikel die drei besten Pro-Tipps zusammengestellt, die dir dabei helfen, dich bestens auf ein Vortanzen oder die Aufnahmeprüfung in der Tanzschule deiner Wahl vorzubereiten. Mit unseren Tipps bestehst du jede Prüfung mit Bravour und das, ohne vorher tagelang nervös zu sein. Wir haben. Wir haben uns hierfür Rat bei einem unserer Dance Move Wear Models, Joshua Shanny-Wynter, geholt, der schon einiges bei Vortanzen selbst erlebt hat.

 

Natürlich musst du dich auch weiterhin tänzerisch auf jede Aufnahmeprüfung und jedes Vortanzen vorbereiten, dies können selbst wir dir nicht abnehmen. Nur wer wirklich Arbeit in seine Tanzkarriere steckt und technisch besser wird, als die Konkurrenz, hat letzten Endes die Chance, weiterzukommen. Und das heißt nun einmal: Training, Training, Training.

 

Joshua selbst hat schon so einige Vortanzen hinter sich. Nicht zuletzt ist hier das Vortanzen für Britain’s Got Talent zu nennen. Hier hat er es sogar ganz bis ins Halbfinale geschafft - er weiß also, worauf es ankommt, wenn es darum geht, die Jury zu beeindrucken. Joshua sagte uns, ein gutes Vortanzen beginnt schon im Vorfeld. Man sollte die Jury kennen und wissen, worauf geachtet wird, um wirklich glänzen zu können. Sinnvolle Vorbereitung gemischt mit einem technisch perfekten Tanz - das ist das Erfolgsgeheimnis.

 

Schwarz-weiß Bild von zwei Tänzern während einer Show



Bequeme Tanzschuhe

Die Tanzschuhe, die du während des Vortanzen trägst, können den Unterschied zwischen bestehen und durchfallen ausmachen. Diese müssen natürlich gut passen und bequem sitzen. Zu kleine oder zu große Schuhe hindern dich nicht nur beim Tanzen, sie können deinen Füßen auch dauerhaft schaden. Neben der Größe sind bei den Tanzschuhen noch weitere Aspekte für einen perfekten Sitz zu beachten: Wie biegsam sind sie? Schmiegen sie sich auch bei gestrecktem Fuß günstig an? Zwicken sie irgendwo oder lassen sie dir volle Bewegungsfreiheit ohne dabei locker zu sitzen? Joshua gab uns den Rat, dass die Schuhe, die für ein Vortanzen ausgewählt werden, dringend vorher beim Training eingetragen werden sollten. Sie sollen schließlich nicht nur bequem am Fuß sitzen, wenn du sie stehend trägst, sondern auch in jeder Bewegung während des Tanzes. Kaufe die Schuhe für dein Vortanzen daher immer mit genügend Zeit, sie während des Trainings ausgiebig zu testen und einzutanzen. Dies gilt übrigens auch, wenn du die gleichen Tanzschuhe kaufst, die du vorher hattest: Auch diese müssen erst eingetragen werden.

 

Ein Tanzkostüm, dass dir Selbstvertrauen verleiht

Wenn du dich hervorragend fühlst, strahlst du dies auch beim Tanzen aus. Ein gesundes Selbstvertrauen ist essentiell, wenn es darum geht, auf der Bühne zu glänzen und dies erreichst du vor allem dann, wenn du dich rundherum wohl fühlst.
Die Entscheidung, was du bei einem Vortanzen trägst, kann manchmal schwierig sein, gerade, wenn es Kleidervorschriften oder ähnliches gibt. Dennoch solltest du etwas wählen (natürlich innerhalb der Vorgaben) was dich aus der Masse hervorstechen lässt.

 

Wir haben Joshua gefragt, was er bei einem Vortanzen trägt.

 

“Manche Vortanzen geben dir vorher ein Briefing über Kleidung und Auftreten. In diesem Fall solltest du dich natürlichst an an diesen Vorgaben orientieren, während du gleichzeitig deinem eigenen Stil treu bleibst. Im Endeffekt möchtest du schließlich auffallen - aber aus den richtigen Gründen. Und es ist immer gut, einfach mehrere Optionen mitzubringen, so dass du vor Ort ein Gefühl dafür bekommen kannst, was die anderen tragen und wie du professionell hervorstechen kannst.”

 

Wir lieben diesen Ratschlag von Joshua. Er hat absolut Recht: Natürlich musst du dich an die Vorgaben halten, doch die Kunst ist es, deinem eigenen Stil innerhalb dieser treu zu bleiben.

 

Nicht den Mut verlieren

Wir haben Joshua außerdem gefragt, wie er mit Rückschlägen während eines Vortanzen umgeht.

 

“Zunächst einmal muss man sich klar machen, dass es nicht immer nur um das tänzerische Können geht. Manchmal ist man einfach nicht der gesuchte Typ, hat die falsche Größe oder Haarlänge oder Hautfarbe. In einem Casting spielen so viele Aspekte eine Rolle, dass man sich erst einmal nicht entmutigen lassen sollte. Dennoch sollte man natürlich niemals damit aufhören, sich tänzerisch zu verbessern und weiterzuentwickeln. Statt sich in Selbstmitleid zu verlieren, nimm eine Ablehnung als Chance, besser zu werden und weiter zu trainieren. Als Tänzer muss man sich durchbeißen und Ablehnung wegstecken können, bevor man irgendwann genau das ‘Ja’ hört, auf das man so lange gewartet hat. Mir wurde mal gesagt, ich sollte mich nach jedem Vortanzen belohnen. Egal wie groß, erfolgreich oder wichtig - denn es ist schon ein Erfolg dort aufgetreten zu sein und sein Bestes gegeben zu haben.”

 

Es ist also wichtig, immer positiv zu bleiben, wie Joshua gesagt hat. Jedes Vortanzen lehrt dich etwas neues, macht dich besser und stärker und die für dich richtige Rolle könnte schon um die Ecke auf dich warten - wenn du nicht aufgibst!

 

Männlicher Tänzer während einer Show

 

Wir haben ja schon erwähnt, dass Joshua bereits bei Britain’s Got Talent mitgemacht hat. Aber was war entmutigender: Die Vortanzen vor einer harten Jury oder die vor einem Live Publikum?

 

“Vor einem größeren Publikum vorzutanzen, heißt im Grunde nur, da sind mehr Meinungen, die es zu überzeugen gilt. Und bei einer Show wie Britain’s Got Talent kann es sogar vorkommen, dass das Publikum die Jury beeinflusst - für oder gegen dich.”

 

Bei einem Vortanzen wirst du immer eine große Konkurrenz finden. Doch wir wollten von Joshua wissen ob seiner Meinung nach Männer oder Frauen die größere Konkurrenz haben.

 

“Es ist kein geheimnis, dass es mehr Frauen als Männer gibt, die zu einem herkömmlichen Vortanzen gehen. Das bedeutet aber auch nur, dass die Frauen zwar mehr Konkurrenz im selben Raum haben, die Männer dafür aber gegen Konkurrenz antreten müssen, die sie vorher nicht gesehen haben. Diese könnte also hoch oder niedrig sein, ohne dass es der Vortänzer selbst einschätzen kann. Das zehrt an den Nerven sollte jedoch in einem Vortanzen ignoriert werden. In beiden Fällen musst du dein Bestes geben - ganz egal, wer gerade neben dir steht. Wer mehr Konkurrenz hat, ist schwer zu sagen: Klar, es gibt mehr Frauen, jedoch auch mehr Rollen für Frauen also ist es letzten Endes wieder ausgeglichen. Als Beispiel: 20 Damen tanzen für 8 Rollen vor und 8 Männer für 2. Es gibt also in beiden Geschlechtern eine hohe Konkurrenz.”

 

Zwei männliche Tänzer während einer Show

 

Hast auch du ein Vortanzen, das dir bevorsteht? Dann kümmere dich rechtzeitig um gute Schuhe, die bereits eingelaufen und beim Tanzen getestet sind, sowie um ein Outfit, dass  nicht nur den Vorgaben entspricht, sondern in dem du dich auch so richtig wohl fühlst. Move Dance bietet dir hierfür eine Reihe von Tanztrikots und -outfits für jede Gelegenheit.

 

Finde das perfekte Tanztrikot, dass dich beim Vortanzen glänzen lässt

 

Lies dir unseren Guide zum Thema “Die perfekten Tanzschuhe kaufen” durch, damit du beim Vortanzen die richtige Wahl bereits an den Füßen hast.

 

“Der Moment, in dem du dir selbst sagst, du bist der schlechteste Tänzer im Raum ist der Moment, in dem du auch wirklich zum schlechtesten Tänzer im Raum wirst. Wenn du solche Gedanken jedoch gar nicht erst an dich heranlässt und wirklich anfängst, an dich selbst und deine Fähigkeiten zu glauben - das ist der Moment, in dem du zu allem fähig bist. Ein gutes Selbstbewusstsein und eine mentale Stärke sind bei einem Vortanzen bereits die halbe Miete. Sei FREUNDLICH, sei AUFMERKSAM, sei HÖFLICH, sei HERZLICH. Das Vortanzen beginnt ab dem Moment, in dem du den Raum betrittst. Die Jury möchte nicht nur den Tänzer kennenlernen, sondern auch die Person.

 

Wird diese Person mit den anderen Tänzern auskommen?

 

Hat die Person Starallüren, wird sie Probleme bei Proben verursachen?

 

Diese Dinge spielen bei der Entscheidung alle eine Rolle. Aber vor allem: GENIESSE JEDEN MOMENT. Wir können uns so glücklich schätzen, unsere Leidenschaft zum Beruf machen zu können. Denke immer daran, dass das, was du da machst in erster Linie das ist, was du liebst. Und verliere nicht den Spaß daran. Tanzen ist Leidenschaft und macht Spaß!”

 

Viel Erfolg!




Dir gefällt dieser Post? Lies mehr aus der Kategorie editorial...
Du suchst nach etwas anderem? Besuche die Blog-Homepage und wähle eine neue Kategorie.