| by



Egal, ob du ein Neuling in der Welt des Spitzentanzes bist und dir dein erstes Paar Spitzenschuhe kaufen möchtest oder ob du dieser Kunstform schon seit Jahren nachgehst, dieser Guide wird dir helfen, das beste Paar für dich zu finden. Lerne alles über die verschiedenen Bestandteile eines Spitzenschuhs und die unterschiedlichen Schuhtypen, die dir zur Verfügung stehen und folge unserem Fit and Feel-Check, um deinen Füßen den Sitz zu bieten, den sie individuell verlangen. Also los gehts...

Auf Spitze zu tanzen ist echte Kunst, weshalb unsere Tänzerinnen alle verfügbare Unterstützung benötigen, um eine solch komplexe Bewegungsform zu meistern. Es ist die Kombination aus Körperstärke und den richtigen Schuhen, die es dir ermöglichen auf Spitze zu tanzen. Deine Beine, Core-Muskulatur und Füße spielen eine Rolle in der Fähigkeit dich selbst auf den Zehen zu tragen, der passende Schuh ist jedoch mindestens genauso wichtig. Und genau hier kommen wir ins Spiel.

Jede Ballerina, die auf Spitze tanzt, wird dir attestieren wie bereichernd diese Tanzform ist, gleichermaßen aber auch wie schädlich sie für deine Füße sein kann. Wenn du nicht auf die richtige Größe, Stärke und Form deiner Spitzenschuhe achtest, kann es sein, dass du deinen Füßen ernsthafte Schäden zufügst. Lies diesen Guide, um die Bestandteile eines Spitzenschuhs kennenzulernen und auf was du bei dem Kauf besonders achten solltest.

Spitzenschuhe browsen

Was sind Spitzenschuhe eigentlich?

Spitzenschuhe sind Schuhe, die von Balletttänzerinnen getragen werden. Sie ermöglichen es ihren Trägerinnen über einen längeren Zeitraum auf der Zehenspitze (En Pointe) zu tanzen und dabei mühelos als auch federleicht auszusehen.

Aus welchen Bestandteilen besteht ein Spitzenschuh?

Anatomy and different parts of a pointe shoe: vamp, box, platform, wings, throat, shank

 

Dieses Spitzenschuh-Glossar erläutert die Grundbegriffe und wird dich in 30 Sekunden zum Pro machen!

Box:  Der feste Teil an der Spitze des Schuhs, der die Zehen und vorderen Seiten der Füße umschließt. Sie besteht aus ausgehärteten Stofflagen und Kleber.

Sohlenstärke: Die harte Innensohle, die dem Fußgewölbe in verschiedenen Stärken Unterstützung bietet.

Blatt:  Der Teil, der die Oberseite der Zehen abdeckt und sich längs bis zum Schuhausschnitt erstreckt.

Einstieg: Die Schuhöffnung, durch die du in den Schuh hinein schlüpfst.

Plattform: Die abgeflachte Kante der Box, auf der balanciert wird.

Wings/Flügel: Teil der Box. Sie unterstützen die Seiten der Füße, was wiederum den Druck von den Zehen nimmt.

 

Welche Größe soll ich bei Spitzenschuhen wählen?

Wenn du Spitzenschuhe kaufst, solltest du darauf achten, dass sie eng anliegen und dem Fuß nur wenig Raum zum Rutschen bieten. Wenn du eine Anfängerin bist, wäre es ratsam mit Demi-Pointes zu beginnen, um den Übergang von Ballett- zu Spitzenschuhen einfacher zu gestalten.

Spezifische Größenangaben findest du in den Produktbeschreibungen der jeweiligen Spitzenschuhe, falls es Sinn macht, den Schuh in einer bestimmten Nummer größer oder kleiner zu wählen. In manchen unserer Spitzenschuhe führen wir auch halbe Größen sowie verschiedene Weiten für schmale, mittlere oder breite Füße.

Pointe-Shoes-Fit-Checker.

Der korrekte Sitz eines Spitzenschuhs beruht auf dem Prinzip von “Versuch und Irrtum”, weshalb wir auf jeden Fall dazu raten, ihn von einem Fachmann anpassen zu lassen, vor allem wenn es dein erstes Paar ist. Da sich die Form deiner Füße jedoch im Laufe der Zeit ändern kann, wandeln sich die Anforderungen an deinen Schuh eventuell und was mal passte, wird sich nicht auf ewig etablieren - deshalb gilt, auch erfahrene Tänzerinnen sollten ihre Schuhe ab und an anpassen lassen.

Was bedeuten die verschiedenen Innensohlen-Typen?

The soles on pointe shoes hanging from ribbon

Die Sohle eines Spitzenschuhs besteht aus Wildleder, einem Material, das Flexibilität und die richtige Portion Grip bietet, den Balletttänzerinnen benötigen. Das aufgeraute aber softe Wildleder entsteht durch die Spaltung von gegerbtem Glattleder. Die Innensohle eines Spitzenschuhs unterstützt seine Trägerin, während sie auf Spitze tanzt, und die Stärke als auch Länge dieser Innensohle variieren zwischen verschiedenen Modellen. Wenn dein Fußgewölbe sehr flexibel ist, empfehlen wir eine härtere Innensohle zu wählen, da sie mehr Halt bietet und deine Füße außerdem davon abhält, sich zu weit über die Box zu strecken. Beachte aber auch, dass eine härtere Innensohle schwieriger einzutanzen ist, wenn der Fuß noch nicht stark genug ist. Außerdem kann das eigene Körpergewicht zu sehr auf die Ferse drücken und eher zum restlosen Brechen der Sohle führen als Halt und die richtige Formung zu ermöglichen. Ein weniger flexibler Fuß profitiert hingegen von einer weicheren Innensohle, die mehr Spielraum und Bewegung des Fußgewölbes erlaubt, aber den Spitzentanz im Gegenzug zu einfach gestalten kann und somit nicht genügend fördert. Es ist jedoch wichtig, dass deine Füße mit der Zeit stärker und trainierter werden. Balletttänzerinnen mit langjähriger En Pointe-Erfahrung haben wahrscheinlich über die Jahre eigene Vorlieben bei der Wahl des Spitzenschuhs entwickelt, so ziehen sie beispielsweise eine weiche Innensohle vor, obwohl sie eine starke Fußmuskulatur haben.   

Was sind Demi-Pointes?

Während Kinder und Anfänger noch an der richtigen Pointe-Technik arbeiten, tragen sie sogenannte Demi-Pointes. Sie werden also für den Übergang von Ballett- zu Spitzenschuhen getragen. Die Art Schuhe stärken sowie konditionieren den Fuß und bereiten ihn für das Tanzen auf Spitze vor, da sie mehr Widerstand als Ballettschläppchen bieten und der Fuß somit mehr entgegen arbeiten muss, um sich zu wölben oder zu strecken. Im Vergleich zu “echten” Spitzenschuhen haben sie eine weichere Box, weshalb sie etwas bequemer sind, während du dich an das Tanzen auf der Spitze deiner Zehen gewöhnst. Auf der anderen Seite bedeutet eine weichere Box auch, dass sie nicht allzu viel Support bietet. Trage sie also nicht länger als für das Training nötig ist.  

Aus welchem Material werden Spitzenschuhe gefertigt?

Das Obermaterial aller Spitzenschuhe besteht aus Satin. Du wirst feststellen, dass Satin weitaus weniger beständig ist als das Leinen oder Leder deiner Ballettschläppchen.

Wie pflegt man Spitzenschuhe?

So Danca pointe shoe covers

Stelle sicher, dass du deine Spitzenschuhe von Wasser und anderen Flecken fernhälst. Sie können nicht gewaschen werden, weshalb du sie so makellos wie möglich halten möchtest. Allgemeine Abnutzung und Verschmutzung an der Sohle und der Schuhspitze lassen sich jedoch nicht vermeiden. So Danca hat gerade weitere Spitzenschuhschoner auf den Markt gebracht, mit denen du deine Schuhe während des Tanzens schützen kannst.

Noch mehr Wissen über Spitzenschuhe gefällig? Dann lies diese wertvollen Tipps, die deine Spitzenschuhe länger halten lassen werden.

Alle Spitzenschuhe ansehen